Painting

Mouja

16831516_1446076812101308_1146747929_n16910606_1446078055434517_1045680936_omuja

Branding

2   5 6 8 9 11  1514 18 20 26 27  33 34 35 

Haftbefehl

IMG-20151203-WA0002 IMG-20151203-WA0009 IMG-20151203-WA0010 IMG-20151203-WA0011 IMG-20151203-WA0016IMG-20151203-WA0001(1)

Arachnophobie

Arachne

Arachne ist eine Geschichte aus der antiken Mythologie. Ovid erzählt in seinen Metamorphosen die Geschichte einer Spinnerin Names Arachne. Ihre Webkunst wird von vielen verehrt und sie selbst sagt selbstbewusst, sie sei genauso gut, wenn nicht besser, als die Götter. Dies zieht natürlich den Zorn von Pallas Athene auf sich, die Arachne zu einem Webduell auffordert. Die entstanden Teppiche unterscheiden sich qualitativ nicht. Allerdings stellt Arachne auf ihrem Teppich 21 Liebeseskapaden der Götter dar. Die Darstellung erzürnen Pallas so sehr, dass sie Arache ins Gesicht schlägt und sie am Ende in eine Spinne verwandelt. Aus dieser Geschichte stammt der Name Arachne für Spinnen und ist heute geläufig als Arachnophobie (die Angst vor Spinnen).

Ceci n’est pas une femme

Diese Arbeit bezieht sich auf ein Werk von René Magritte, der mit dem bekannten Werk “Ceci n’est pas une pipe” darauf aufmerksam macht, dass die dargestellte Pfeife keine Pfeife ist, sondern lediglich das Bild einer Pfeife darstellt. Die Frau an sich ist nicht gemalt, sondern besteht lediglich aus Farbflecken, dass eine Frau in aufreizender Pose sichtbar wird, liegt nur an der Begrenzung der Form durch den Hintergrund.

4 2 31 6 7 8 9 5

This work refers to the work of René Magritte, who draws attention to the well-known work Ceci n’est pas une pipe“. In his work he showed, that the representing picture is just an image and not reality. The woman in itself is not painted, but consists only of patches of color. That a woman in provocative pose is visible, is just on the boundary of the form through the background.

 

Das heilige Profane

Dieser Arbeit liegt die kompositorische Parallele von christlichen Ikonen und von Werbetafeln zu Zeit des Wirtschaftswunders zu Grunde. In dem „Werk das heilige Profane“ werden nun kommerzielle Hausfrauen zur Mutter Gottes transformiert und das heilbringende Jesuskind wird zu einem konsumierbaren und nützlichen Haushaltsgerät. Die Kombination aus Ikone und Werbedarstellung kann viele Fragen nach gesellschaftlichen Ordnungsystemen und Rollenbildern aufwerfen. Ich will hier nur eine Frage stellen, die ich mir in der Reflexion dieser Arbeit gestellt habe. Im christlichen Glauben wird durch Jesus das Heilsgeschehen verkündet. Durch ihn hat man nach christlichen Glauben die Möglichkeit Aufzugerstehen.

In dieser Arbeit wird Jesus zu einem konsumierbaren Objekt. Bedeutet dies nun konsumiere und du wirst erlöst?

hausfrauheilige_berta10294292_712542345490878_6894196037543768177_n

 

 

This work is based on compositional parallels of Christian icons and billboards to the time of the economic miracle. In the “work the sacred profane” commercial housewives are transformed to the Mother of God and the saving Christ Child transforms to a consumable and useful home appliance. The combination of icon and advertising representation may raise many questions about social order systems and role models.

I may ask here just one question that I asked myself in the reflection of this work. In the Christian faith, the salvation proclaimed by Jesus. Through him, you have the possibility to be in paradise. In this work, Jesus is a consumable item. Does this mean, you have to consume and you will be saved?

 

holy çapulcu

Im Jahre 2013 fanden in der Türkei die Gezi-Park Proteste statt.

Als der CNN weltweit über die Proteste berichtete, sendete der CNN Türkei eine Dokumentation über Pinguine. Somit wurde der Pinguin in dieser Bewegung zu einem Zeichen von medialer Repression.

Capulcu2Capulcu-1

In 2013 a big protests took place in the Gezi Park. As CNN reported on the protests around the world, the CNN Turkey sent a documentary about penguins. The penguin became a sign of media repression in this movement.

lobster decadence

Lobsterdecadence1Lobsterdecadence2

ARTrecycling

DSC_0041 Kopie  ARTrecycling

Komm Bamby, zier’ dich nicht so!

Der röhrende Hirsch ist in Deutschland ein weit verbreitetes Bild, welches oft in gutbürgerlichen Wohnzimmer über der Couch hängt.

Ich stellte irgendwann fest, dass der röhrende Hirsch ein brünftiges Tier ist. Also ist das Röhren im Prinzip ein Ruf nach Sex.

Ist es nicht seltsam, dass so ein Bild häufig in gut bürgerlichen Wohnzimmern, also im repräsentativen Raum über der Couch hängt?

 

KommBambimamisteigendRoehrenderhalbstark

The roaring stag is in Germany a widespread image that often hangs in middle-class living room above the couch.
I realized at some point that the roaring stag is an animal that calls for sex. I think it is strange, that such a picture often have its place in the representative livingroom above the couch?

Herbst in Eimsbüttel

Herbst in Eimsbüttel

Welcome to africa

welcome to afrika

Jailbaite

jailbaite

Passt am Besten über den Schuhschrank!

Passt-am-besten-ueber-den-Schuhschrank

Auffahrunfall zur Stoßzeit

_DSC3087

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>